Kameras

An dieser Stelle möchte ich euch einen kleinen Einblick in eine fotografische Zeitreise geben.
Diese alten Kameras sind in meinem Besitz und fast ausschließlich Flohmarktfunde.

Den Anfang macht die KODAK Junior 620,
für die man leider keine Filme mehr bekommt.


Hersteller:  Kodak AG Deutschland
Typ:  Junior 620
Kameratyp:  Klapp- / Sucher-/ Balgenkamera
Film:  6x9 620 Rollfilm
Baujahr 33'-39'
Optik: Kodak Anastigmat 1:7,7 / 105 mm 
Verschluss: Kodak K 3 ( 1/25- 1/75, B, T ) 
Fokusierung: Manuello, 1,5 m- unendlich


Die Kodak Junior 620 ist eine der schönsten Kameras. 
Die Kamera ist eine Klappkamera mit Balgen, so dass sie sehr der typischen Vorstellung einer alten Kamera entspricht.Ich liebe diese Balgenkameras einfach. Wobei ich auch noch andere Besitze. Dazu später mehr.

Der große Nachteil ist der zu verwendende Film. Sie benötigt einen 620er Rollfilm. Die heute erhältlichen 120er Rollfilm sind zwar im Format identisch, doch durch die Konfektion der Spule passt ein 120er Rollfilm nicht in eine Kamera für 620er. So wollte Kodak einen neuen Standard etablieren. Seit den 1990er Jahren wird dieser nicht mehr hergestellt. Die Kamera verfügt über zwei Sucher: einen ausklappbaren Sportsucher und einen Brillantsucher.
Man kann an die Kamera nur grundlegend einstellen. Blende ( 4 stufen ). Belichtungszeit T, B, 75tel und 25tel.
Die Kamera wird entweder per Auslöseknopf ( den ich leider nicht habe ) oder durch einen Fernauslöser ( ca. 20 cm :D ) ausgelöst. Durch den Tragegriff kann die Kamera leicht transportiert werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen